Schickt Videogrüße nach Leipzig!

Liebe Kolleg*innen, für die #kulturstark Kampagne wollen wir eine Sammlung von Videogrüßen zusammenstellen, die Leipziger Kunstschaffende von ihren „Einsätzen“ außerhalb der Stadt nach Hause schicken. Diese Videobotschaften sollen technisch einfach, authentisch und kurz davon berichten, wer & wo Ihr  seid, was Ihr da macht und wann Ihr nach Leipzig zurückkommt. Gerne auch ein Wort dazu, … „Schickt Videogrüße nach Leipzig!“ weiterlesen

Einladung zur Vollversammlung L+K am 21.09.2017

Am Donnerstag, 21. September, findet um 18.00 Uhr im Café des Westflügels (Hähnelstr. 27) eine Vollversammlung der Initiative Leipzig + Kultur statt. Eingeladen sind alle freien Kunst- und Kulturschaffenden Leipzigs. Wir möchten Euch informieren, was kulturpolitisch aktuell los ist und mit Euch zu den aktuellen „Baustellen“ ins Gespräch kommen: den Konsequenzen der neuen Fachförderrichtlinie für Eure Anträge, unsere … „Einladung zur Vollversammlung L+K am 21.09.2017“ weiterlesen

Stellungnahme der Sparte Bildende Kunst der Initiative Leipzig+Kultur zu den Ereignissen im Westwerk

Gentrifizierungsprozesse sind Begleiterscheinungen einer jeden wachsenden Stadt. Sie haben Vor- und Nachteile. Immer geht es jedoch um den Gewinn derjenigen, die bereits viel haben und den Verlust derer, die Anderes haben, nur nicht viel Geld. Da sich die Entwicklung „erst kommen die Künstler, dann das Kapital“ seit mehr als 30 Jahren auf der ganzen Welt … „Stellungnahme der Sparte Bildende Kunst der Initiative Leipzig+Kultur zu den Ereignissen im Westwerk“ weiterlesen

Es gibt Geld – Eine Kampagne der Sparte Bildende Kunst

Die Debatte um eine gerechte Entlohung in der Kulturbranche ist nicht neu, so wie es nicht neu ist, nach der Aufgabe und Bedeutung von Kunst und Kultur in der heutigen Gesellschaft zu fragen. Warum wird Bildenden Künstler*innen dann immer noch eine Vergütung verwehrt, wenn sie ihre eigenen Werke ausstellen? Und was ist mit den Leistungen … „Es gibt Geld – Eine Kampagne der Sparte Bildende Kunst“ weiterlesen